Hotel Garni Am Heljerhaisje

Zum Inhalt springen

Freizeitgestaltung

Wir haben einige Informationen und Tipps für Sie zusammengestellt. Gerne sind wir Ihnen auch persönlich bei Ihrer Freizeitgestaltung behilflich.

Viele weitere Freizeitmöglichkeiten finden Sie in der näheren Umgebung von Gau-Algesheim.

Kulturelles im Städtchen

Beschwingtes buntes Leben in Gau-Algesheim.

Gebäude in Gau-Algesheim

Ein jährliches Kulturprogramm an Wochenenden von Juni bis September mit Konzerten, Ausstellungen, Theater, Jazz, Kabarett und vielem mehr.

Zu den beliebten Hoffesten mit Kultur öffnen Winzerbetriebe an den Wochenenden ihre Tore.

Informationen und das aktuelle Programm erhalten Sie bei der Stadt Gau-Algesheim


Rathaus, Marktplatz 1
55435 Gau-Algesheim
Tel. 06725 / 3151
Fax 06725 / 6616
E-Mail: Stadt@Gau-Algesheim.de

Fest des jungen Weines

Gau-Algesheim feiert seit 1952 sein Fest des jungen Weines am 2. Wochenende im Oktober (freitags bis montags). Vom Verständnis her ist es im Sinne der Gründer ein Erntedankfest des Winzer- und Bauernstandes geblieben und hat seine Volkstümlichkeit bewahrt.

Auf dem historischen Marktplatz sprudelt aus dem Weinbrunnen der neue Wein (Federweißer) und die edlen älteren Gewächse werden von den Winzern in der Weingasse und im Festzelt bereitgehalten.

Stimmungsvolle Unterhaltung und ausgelassene Fröhlichkeit prägen das Fest im Zentrum der kleinen Stadt.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Website www.gau-algesheimer-weinfest.de.

Der "Gau-Algesheimer Kopf"

Leberblümchen

In dem 47 ha großen Naturschutzgebiet "Gau-Algesheimer Kopf" findet der Naturfreund von März bis Oktober neben Erholung in natürlicher Umgebung noch viele schöne und seltene Pflanzen wie Leberblümchen, Küchenschelle, gelbe Sumpfschwertlilie, Diptam, verschiedene Orchideen, Türkenbundlilie, Kalk-Aster und Franzen-Enzian.

In den Feuchtbiotopen Salamanderlöcher (Naturdenkmal) kann der Tierfreund vier verschiedene Molcharten und 6 Libellenarten beobachten.

Weiterhin wird der Wanderer für den Aufstieg von 100 m auf 240 m über NN mit einer herrlichen Aussicht auf Gau-Algesheim, das Rheintal mit seinen Obstfeldern sowie auf den Hunsrück und Taunus belohnt.

Das zuständige Forstamt:

Forstrevier Ober-Olm
Am Wald 14
55246 Ober-Olm
Tel. 06131 / 73886

Der geoökologische Lehrpfad

Der geoökologische Lehrpfad

Seit April 1994 besitzt die Stadt Gau-Algesheim mit dem geoökologische Lehrpfad eine über die Region hinaus bedeutsame Einrichtung.

Der am Graulturm (Festplatz) beginnende Lehrpfad führt auf einer Gesamtstrecke von 7,5 km durch eine einmalige Landschaft, die sich besonders durch ihre kleinräumigen Landschaftsformen mit vielseitiger Nutzung, ihren sehr abwechslungsreichen Gesteins- und Bodenaufbau, seltenen Pflanzen- und Tierarten im Naturschutzgebiet "Gau-Algesheimer Kopf" sowie herrliche Ausblicke in die Umgebung auszeichnet.

Auf 15 Tafeln werden Gesteinsaufbau und geologische Entwicklung der Region erklärt sowie die Wechselbeziehungen zwischen Ausgangsgestein, Boden, Landschaftsformen, Wasser, Klima, Vegetation, Tierwelt und Mensch erläutert.

Neben groß geschriebenen, relativ kurzen Texten für jedermann finden sich auf den Tafeln auch klein geschriebene Detailinformationen für den fortgeschrittenen Leser mit etwas mehr Zeit.

Die Tafeln behandeln lokale und regionale Themen an Standorten, an denen das theoretisch Erlernte visuell und manuell nachvollzogen werden kann. Somit eignet sich der Lehrpfad auch für Schulklassen jeden Alters.

Informationen erhalten Sie bei der

Stadt Gau-Algesheim
Marktplatz 1
55435 Gau-Algesheim
Tel. 06725 / 3151
Fax 06725 / 6616
E-Mail: Stadt@Gau-Algesheim.de

Der Weinlehrpfad

Weintrauben

Der Gau-Algesheimer Weinlehrpfad bietet die Gelegenheit, sich über den Weinbau in Gau-Algesheim zu informieren.

Schon seit 766 wird in der Gau-Algesheimer Gemarkung Weinbau betrieben. Heute, mehr als 1200 Jahre später, haben sich zwar Anbau- und Produktionsverfahren geändert, doch die Gau-Algesheimer sind dem Weinbau treu geblieben.

Eine Vielzahl von Winzerfamilien verbinden die Tradition mit dem modernen Fortschritt und haben Gau-Algesheimer Weine weit über die Grenzen unseres Landes hinaus bekannt gemacht.

In den Lagen Johannisberg, Rothenberg, Goldberg, St. Laurenzikapelle und Steinert sind heute rund 275 ha als Weinberge angepflanzt, von denen jährlich ca. 27.500 hl Wein geerntet werden.

Einen Einblick in die Arbeit des Winzers, aber auch Informationen über Reben, Trauben und Wein gibt der 2,5 km lange Weinlehrpfad nahe des Altenheimes "Albertus-Stift". Auf 15 übersichtlichen Tafeln sind die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Neben Führungen über den Weinlehrpfad bieten Ihnen unsere Winzer auch die Möglichkeit, Weinproben und Kellerführungen zu organisieren.

Informationen hierüber erhalten Sie bei der

Stadt Gau-Algesheim
Marktplatz 1
55435 Gau-Algesheim
Tel. 06725 / 3151
Fax 06725 / 6616
E-Mail: Stadt@Gau-Algesheim.de

oder

direkt bei unseren Winzern.

Weitere Freizeitmöglichkeiten finden Sie auf der offiziellen Website der Stadt Gau-Algesheim (www.gau-algesheim.de) und auf www.gau-algesheim.com.